Willkommen beim Schleswig-Holsteinischen Verband für soziale Strafrechtspflege - Straffälligenhilfe und Opferhilfe e.V.
(vormals: Schleswig-Holsteinischer Verband für Straffälligen- und Bewährungshilfe)

Was versteht man unter sozialer Strafrechtspflege?

Soziale Strafrechtspflege verknüpft den staatlichen Schutz seiner Bürger durch das Strafrecht als Notwehrrecht gegen das Verbrechen, verknüpft das Rechtsstaatsprinzip mit dem Sozialstaatsprinzip, mit der Achtung und Förderung des Menschen in seiner sozialen Entwicklung, in seinen sozialen Verhältnissen.  Soziale Strafrechtspflege muss sich bemühen, Armut und soziale Randständigkeit nicht zu einer Strafbegründung oder Strafverschärfung werden zu lassen. Strafe ist keine Wohltat, keine sozialpolitische Maßnahme, darf aber auch nicht unnötig soziale Not verschärfen. Dies wäre nicht nur inhuman, sondern auch ineffektiv in dem Sinne, den Straftäter von einer Wiederholung der Tat abzuhalten. Eine soziale Strafrechtspflege setzt sich aus fünf Komponenten zusammen:

Weiterlesen...
 

Aktuelles


_________________________________

 

Stellenangebot des Rechtsfürsorgevereins e.V. Resohilfe Lübeck - Ein Geschäftsführer/ eine Geschäftsführerin mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden in unbefristeter Stellung ab 01.09.2018 (04.06.2018)

Der gemeinnützige Verein „Rechtsfürsorge e.V" in Lübeck setzt sich seit über 175 Jahren dafür ein, straffällig gewordenen Menschen durch verschiedene Hilfen beim Wiedereinstieg in das gesellschaftliche Leben zu fördern. Ergänzend bietet er Unterstützung für Opfer von Straftaten sowie eine Schuldnerberatung, die allen Bürgern offensteht. Derzeit sind ca. 15 hauptamtliche Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen im Verein beschäftigt. Ca. 45 Ehrenamtliche leisten straffällig gewordenen Menschen Beistand.

Gesucht wird ab dem 01.09.2018

ein Geschäftsführer/ eine Geschäftsführerin mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden in unbefristeter Stellung.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß AVB S-H, G 3. Sie bringen Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die Sie in einer wissenschaftlichen Hochschulausbildung und durch Berufserfahrung und andere ausreichenden Qualifizierungen erworben haben, vorzugsweise als Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin, Kriminologe/Kriminologin oder in einem erziehungswissenschaftlichen Studiengang. Ihre Bereitschaft, sich in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge einzuarbeiten, setzen wir voraus.

Als Geschäftsführer/ Geschäftsführerin sind Sie gemäß Vereinsregister besonderer Vertreter nach § 30 BGB. Ihre künftigen Aufgaben umfassen insbesondere die Organisation, Sicherung und Weiterentwicklung der Angebote des Trägers gemäß der Satzung des Vereins. Ihnen obliegt die Führung aller Geschäfte des Vereins und seine fachliche Weiterentwicklung. Dies umfasst auch die Personalführung und die betriebswirtschaftlichen Steuerung. Sie vertreten den Verein gegenüber dem Kostenträger, der Justiz, Verbänden, Ministerien, Kommunen, Landesgremien und der Öffentlichkeit.

Schwerbehinderte und Gleichgestellte nach SGB IX werden in besonderer Weise aufgefordert, sich zu bewerben.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.7.2018, zu richten an


Vorstand des Vereins Rechtsfürsorge e. V.
Kleine Kiesau 8
23552 Lübeck

 

Presseerklärung vom 31.05.2018 - Unterstützungsangebote für Kinder und Familien von Inhaftierten (31.05.2018)

Am heutigen Tag (31.05.2018) übergab Frau Justizministerin Sütterlin-Waack einen Förderbescheid für das Unterstützungsangebot für Kinder und Familien von Inhaftierten an die Stadt.mission.mensch gGmbH.

In diesem Projekt bietet die Stadtmission zukünftig landesweit Familien und Kindern von Inhaftierten Hilfe bei allen Fragen zum Thema Gefängnis, Unterstützung beim Umgang mit der Thematik, beispielsweise im Bekanntenkreis oder der Schule, sowie Akuthilfe bei Überforderungen oder Verunsicherungen. Weitere beim Landesverband organisierte Träger, beispielsweise der Rechtsfürsorgeverein Resohilfe Lübeck e.V. oder die Diakonie Altholstein, führen bereits familienunterstützende Projekte durch.

Der Schleswig-Holsteinische Verband für soziale Strafrechtspflege begrüßt, dass die Politik erkannt hat, dass Familienangehörige und insbesondere Kinder von Inhaftierten einen besonderen Unterstützungs- und Hilfebedarf haben, um mit der besonderen Situation der Inhaftierung eines Elternteils bzw. einer Partnerin/eines Partners, zurecht zu kommen.

Weiterlesen...
 

Neues Beratungsangebot der Stadt.mission.mensch gGmbH für Kinder und Familien Inhaftierter gestartet (03.04.2018)

Der Haftantritt eines Elternteils ist ein einschneidendes Ereignis im Leben einer Familie, welches mit vielen Fragen, Unsicherheiten und Problemen eintritt und schnell zur Überforderung der Familienmitglieder führen kann. Besonders für Kinder kann diese Situation sehr schwierig sein. In der 2012 veröffentlichten COPING-Studie wurden Auswirkungen der Inhaftierung eines Familienmitglieds auf die Angehörigen und speziell den Kindern festgestellt und beschrieben (s. dazu Bieganski/Starke/Urban (2012): Kinder von Inhaftierten. Auswirkungen. Risiken. Perspektiven. Ergebisse und empfehlungen der COPING-Studie.).

Das neu geschaffene Hilfs- und Unterstützungsangebot der stadt.mission.mensch gGmbH knüpft an diesen Erkenntnissen an. Das Angebot bietet in ganz Schleswig-Holstein eine kostenlose Beratung und Unterstützung für die Angehörigen von Inhaftierten (speziell den betroffenen Kindern) an. Es bietet Hilfe bei allen Fragen zum Thema Inhaftierung, Unterstützung beim Umgang mit der Thematik im Freunds- und Bekanntenkreis, Akuthilfe bei Überforderungen oder Verunsicherungen und die Vermittlung in Fachstellen und Beratungsangeboten an.

Weiterlesen...
 

Indianercamps für Kinder Inhaftierter finden auch 2018 wieder statt (21.03.2018)

Auch in diesem Jahr bietet das Gemeindejugendwerk des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden wieder in verschiedenen Bundesländern Indianercamps für Kinder Inhaftierter an. In Radbruch bei Lüneburg findet vom 14.-21.07.2018 das norddeutsche Indianercamp statt.

Indianercamps sind Freizeiten die ausschließlich Kindern von Inhaftierten offen stehen. Mit diesem Angebot erhalten die Kinder die Möglichkeit, eine Woche Urlaub aus ihrem häufig belasteten Alltag zu bekommen. Das Indianercamp wird in den Sommerferien als Zeltlager für Kinder im Alter zwischen 7-13 Jahren angeboten. Die Indianercamps werden von speziell geschulten, ehrenamtlichen Mitarbeitern durchgeführt. Die Mitarbeiter treffen sich mehrmals im Jahr um die Freizeit vorzubereiten und sich schulen zu lassen.

Weiterlesen...
 

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /var/www/vhosts/soziale-strafrechtspflege.de/httpdocs/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135


Seite 1 von 19