Stiftungspreis 2011 ausgelobt (06.05.2011)

2.500,00 EUR für gute Praxisbeispiele, die Straffälligen Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnen. Die Stiftung Straffälligenhilfe engagiert sich weiter im vielleicht wichtigsten Feld der Resozialisierung: Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung.

Die Stiftung Straffälligenhilfe Schleswig-Holstein lobt in diesem Jahr zum vierten Mal den mit 2.500,00 EUR dotierten Stiftungspreis "Arbeit für Straffällige" aus

Die Preisverleihung wird u.a. unterstützt durch den Justizminister des Landes Schleswig-Holstein Emil Schmalfuß, den vorsitzenden Geschäftsführer der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Jürgen Goecke, sowie den stv. Hauptgeschäftsführer der IHK zu Kiel, Rainer Bock. Verantwortlich für die Preisvergabe ist Stiftungsvorstand Dietmar Wullweber, Vizepräsident des Landgerichts Itzehoe.

Vorschläge oder Bewerbungen können bis zum 22.08.2011 in der Stiftungsgeschäftsstelle eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 26.09.2011 im Landeshaus Kiel statt.

Weitere Informationen:Vergaberichtlinien_Stiftungspreis.pdf

Ausschreibung Stiftungspreis 2011: Stiftungspreis_2011.pdf