Neues Landesstrafvollzugssgesetz (07.01.2015)

Der Strafvollzug soll familienfreundlicher werden. Schleswig-Holsteins Justizministerin Spoorendonk sieht darin eine wesentliche Chance zur Resozialisierung der Gefangenen. Beitrag des Schleswig-Holstein Magazins vom 07.01.2015 19:30 Uhr.

 

 

Jetzt online: Jahresprogramm Veranstaltungen 2015 Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. 

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. stellt das gemeinsame Forum von Kommunen und Wohlfahrtsorganisationen sowie ihrer Einrichtungen, der Bundesländer und Vertreter der Wissenschaft für alle Bereiche der sozialen Arbeit und der Sozialpolitik dar.

Auszug: Aktuelle Fragen der Grundsicherung für Arbeitsuchende

Weiterlesen

Auszug: EU-Förderprogramme strategisch einsetzen

Weiterlesen

Weiterführende Informationen: 

Gesamtprogramm 2015 des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

 

Drs. 18/2540 Kinderschutz durch Therapie pädophil veranlagter Menschen (16.12.2014)

Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Patrick Breyer und Wolfgang Dudda (PIRATEN) und Antwort der Landesregierung - Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung

Auszug:

Vorbemerkung der Fragesteller:

Nach Schätzung von Wissenschaftlern ist die Zahl pädaphil veranlagter Menschen höher als vermutet.

1. Gibt es nach Kenntnis der Landesregierung Psychotherapeuten in Schleswig-Holstein, welche die Therapie Pädophiler anbieten und über freie Kapazitäten verfügen? Wenn ja, wie viele Therapieplätze stehen zur Verfügung (Bitte nach Kreisen aufschlüsseln)?

Volltext

 

5 Jahre „kein Täter werden“ in Kiel - Fachtagung am 31.01.2015 (03.12.2014)

2009 ist das Präventionsprogramm „kein Täter werden“ in Kiel etabliert worden. Damit gehört Schleswig-Holstein neben dem Gründungsort Berlin zu den Pionieren des Projektes, das sich inzwischen über beinahe das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt hat. Der Behandlungsansatz ist innovativ, denn es werden Männer angesprochen, die aus eigenem Antrieb und ohne Druck der Justiz Hilfe bei der Bewältigung ihrer pädophilen Neigungen suchen. Dass weiterhin Notwendigkeit für diese primärpräventive Arbeit besteht, belegen die zwar rückläufigen, aber nach wie vor zu hohen Zahlen an sexuellen Kontaktdelikten zum Nachteil von Kindern sowie der weiterhin stark verbreitete Konsum von Kinderpornografie.

Fachtagung am 30.01.2015 10:00-15:00
Tagungsort: Landeshaus, Schleswig-Holstein Saal
Veranstalter:  Institut für Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie und Psychotherapie (ISFP) am ZIP

Anmeldung, ausführliches Programm / Informationen (PDF)

 
3. Sozialtherapeutischen Fachtag in Chemnitz (18.11.2014)

zum Thema "Verspielte Chancen? - Manipulation und Kooperation in der Straffälligenarbeit"

nähere Informationen und Anmeldung
 

24. Fachtagung

Am 17.11.2014 findet die 24. Fachtagung des Schleswig-Holsteinischen Verbands für soziale Strafrechtspflege; Straffälligen- und Opferhilfe e.V.:  "Soziale Strafrechtspflege im Zeitalter des Internets" im Landeshaus Kiel statt.

Programm (PDF)

Tagungsprogramm

9:00 Begrüßung und Eröffnung

Antje Holthusen

Forum Sozial e.V., 1. Vorsitzendes des Landesverbandes


9:15 Grußwort der Justizministerin

Weiterlesen...
 


Seite 6 von 18