Veranstaltungshinweis: Lesung am 19. 1. 2012 in Itzehoe

Der Verein der Richterinnen, Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte im Landgerichtsbezirk Itzehoe freut sich auf eine Lesung mit itzehoer_gespk_Justiz
Herrn Rechtsanwalt Reinhard Berkau, Hamburg

am Donnerstag, d. 19. 1. 2012, 19.00 Uhr im Landgerichtsgebäude Theodor-Heuss-Platz 3, 25524 Itzehoe, Erdgeschoss Raum 7 (Referendarraum) aus dessen Buch:

Ich gegen Amerika – Ein deutscher Anwalt in den Fängen der US-Justiz

Reinhard Berkau, geboren 1952, ist seit mehr als 30 Jahren Rechtsanwalt in Hamburg mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Strafrecht. Seit 1980 betreibt er seine Kanzlei in Hamburg-Altona. Am 13. 1. 2006 reiste er auf Wunsch eines Mandanten nach Miami, für den er zuvor vor dem Landgericht Hamburg einen Zivilprozess gewonnen hatte, um mit dem Prozessgegner und dessen Bevollmächtigten trotz des Obsiegens über eine gütliche Einigung zu verhandeln. Das Treffen fand am 14. 1. 2006 statt. Berkau konnte nicht wissen, dass der Prozessgegner ihn beim FBI wegen angeblicher Bedrohung angeschwärzt hatte. Das Gespräch wurde abgehört, Berkau und sein Mandant wurden vom FBI verhaftet und in amerikanische Untersuchungshaft genommen. Er wurde wegen Verschwörung und Erpressung angeklagt und trotz Verteidigung durch eine kompetente Verteidigerin durch die Jury für schuldig gesprochen. Damit drohte ihm ein Strafmaß bis zu 25 Jahren. Nur dank umsichtiger Verteidigung in Amerika und Bestätigung des erstinstanzlichen Zivilurteils in der Berufung durch das OLG Hamburg gegen den Prozessgegner kam er mit einem Strafmaß von 37 Monaten davon. Für jemand, der sich sonst stets selbst zu helfen wusste und der nach deutschem Strafrecht hätte freigesprochen werden müssen, schloss sich eine Odyssee durch neun amerikanische Haftanstalten an, bevor er nach Deutschland abgeschoben wurde. Wir erfahren die völlig anderen Bedingungen eines Strafverfahrens und der Haft in den Vereinigten Staaten im Vergleich zu Deutschland, wir nehmen teil an Ängsten, Hoffnungen, Hilflosigkeit und Alltagserlebnissen Berkaus in amerikanischer Haft. Uns wird ein einmaliger Einblick in eine „Welt“ geboten, die uns hoffentlich für immer erspart bleibt.
Wir freuen uns auf Informationen aus erster Hand und auf eine hoffentlich lebhafte Diskussion im Anschluss an die Lesung.
Die Veranstaltung wendet sich wie immer an alle interessierten Kolleginnen und Kollegen. Gäste sind gleichfalls herzlich zu dieser 22. Veranstaltung im Rahmen des Itzehoer Gesprächskreises Justiz willkommen. Eintritt wird nicht erhoben.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine tel. Voranmeldung oder Nachricht Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 17.1. 2011 bei mir (04821/66-1101).

Mit kollegialen Grüssen
Für den Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!